Vita

 

1960 in Heidelberg geboren

 

Nach dem Abitur erfolgten eine Lehre als Keramikerin, die Gesellenzeit, der Besuch der „Fachschule für Farbe und Gestaltung“ in Landshut (Abschluss: Meisterprüfung)

 

Aufbau einer Keramikwerkstatt

 

Zwischen 1995 und 1999 Studium an der Fernuniversität Hagen (Psychologie, Erziehungswissenschaften)

 

Entdeckung des Materials „Stoff“ als bevorzugtes Gestaltungsmaterial

 

Erlernen unterschiedlicher Techniken zu den Themen Patchwork und Quilten in Kursen und Workshops

 

Verschiedene Ausstellungsbeteiligungen (Quilts) zum Beispiel:

 

„Tradition und Moderne“, „Quiltart in Bad Birnbach", „Klangstreifen“ Kloster Irsee

 

 2000 – 2006 Ausbildung zur Kunsttherapeutin (A.K.T. Forum für Analytische und Klinische Kunsttherapie - München)

 

Seit 2006 Arbeit als angestellte Kunsttherapeutin, zuerst in der Geriatrie und der Palliativstation des Kreiskrankenhauses Eggenfelden, seit 2008 im Sozialpädiatrischen Zentrum in Passau und der Kinderklinik Dritter Orden in Passau.

 

2008 Einzelausstellung in Ortenburg

 

Freiberuflich tätig in der kunsttherapeutischen Begleitung unterschiedlicher Gruppen

 

Fortbildungen unter anderem in Seelsorge, Traumatherapie

 

Seit 2013 Mitglied der Patchworkgruppe Passau

 

Zwischen 2011 und 2015 Erarbeitung der Ausstellung „Mitten im Leben der Tod - die Trauer geht durch meine Hand“

 

2014 Ausstellung „Mitten im Leben der Tod“ in Regensburg

 

2015 Ausstellung „Mitten im Leben der Tod“ in Bolanden / Weierhof

 

2016 Ausstellung „Mitten im Leben der Tod“ in München

 

2016 - 2019 Teilnahme an der Ausstellung der Patchwork Gilde Deutschand "Tradition bis Moderne XI"

 

2018 Ausstellung "Mitten im Leben der Tod" in Eggenfelden

 

Verheiratet, drei Kinder. Der älteste Sohn verstarb 2011